Falls Sie der Meinung sind, dass das Projekt, diese Unterlagen weiter zu betreuen und über eine eigene Website allgemein zugänglich zu halten, eine symbolische Unterstützung verdient, können Sie das zum Ausdruck bringen, indem Sie mir in einem Kuvert fünf Euro schicken (siehe den Link "Impressum und Kontakt"; meine Kontodaten musste ich dort löschen, da es einen Versuch gegeben hat, vom meinem Konto betrügerisch Geld einzuziehen). Wenn Sie mir Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, geben Sie mir die Möglichkeit, mich bei Ihnen zu bedanken. Ich werde jeden eingehenden Euro ausschließlich für das Bezahlen von Webhosting und Domaingebühr (zusammen 84 € jährlich) verwenden.

Bilanz der Website für die ersten dreizehn Jahre (01.11.2005 bis 31.10.2018)

In diesen Jahren gab es auf meiner Website ausschließlich die Aufgabensammlung zur Quantentheorie. Sie wurde in diesen Jahren rund 16.000-mal herunter geladen. Ich habe zwei Fehlermeldungen und einen Ergänzungsvorschlag erhalten. An schriftlichen Reaktionen bekam ich insgesamt siebenundzwanzig Mails von Universitätsprofessoren, drei Mails von Universitätsassistenten, zwei Mails von HTL-Physiklehrern und dreiundsechzig Mails und Briefe von Studentinnen/Studenten. Außerdem gab es besonders nette Reaktionen von drei ehemaligen Hörern, einem Industriephysiker, einem Industriechemiker und einem Mathematiker.

Bei allen, die in diesen dreizehn Jahren das Projekt meiner Website finanziell unterstützt haben, bedanke ich mich sehr herzlich. Die Kosten für diese dreizehn Jahre betrugen 1.096 € (rein rechnerisch 6 ¢ pro Download). Dreiundvierzig Studentinnen/Studenten haben das Projekt mit zusammen 565 € unterstützt. Dass an mir kein Fehlbetrag hängen blieb, dafür haben einige besonders großzügige nichtstudentische Unterstützer gesorgt.

Bilanz der Website für die weiteren Jahre (ab 01.11.2018)

Seit dem 14. Jahr stehen zusätzlich eine Aufgabensammlung zu Elektrodynamik und Relativitätstheorie sowie ein Vorlesungsskriptum Elektrodynamik und Quantenmechanik für Lehramtskandidaten zum Download bereit. Vom 14. bis zum 17. Jahr gab es insgesamt rund 15.100 Downloads, die sich folgendermaßen verteilen: QT 7.200 Downloads, EUR 4.800 Downloads, Skriptum 3.100 Downloads. Sechs Studenten/Studentinnen, ein Studienassistent, ein Mathematiker, ein Elektrotechniker und vier ehemalige Hörer/Hörerinnen meiner Lehrveranstaltungen haben mir geschrieben bzw. mich angerufen und einen Beitrag zu den Kosten geleistet. Dass es für mich noch kein Defizit gibt, verdanke ich hauptsächlich zwei ehemaligen Hörern, die vor mehr als 30 Jahren in meinen Lehrveranstaltungen waren und jetzt als Physiker in Führungspositionen tätig sind. Diese Treue hilft mir, die im Zeitgeist liegende Oberflächlichkeit der überwiegenden Mehrheit der Downloader zu ertragen.

Während die Zahl der Downloads/Jahr stetig anstieg, nahmen die Rückmeldungen an mich sowie die finanziellen Unterstützungen des Projektes von Jahr zu Jahr ab. Nur 0,4 Prozent der Downloader haben sich über den Zeitgeist erhoben, indem sie mir geschrieben haben, nur 0,2 Prozent haben das Projekt durch eine Spende unterstützt. Es gibt also nur sehr wenige, die das Motto "Was nichts kostet ist nichts wert, und man braucht sich daher auch nicht dafür zu bedanken" für falsch halten.

Warum ich trotzdem weitermache? Im Sommer 2018 schrieb mir Herrn David Stefanek aus Waldegg: "Ich halte es für eine ausgezeichnete Handlung. Sie helfen damit vielen Studenten ..., obwohl Sie nicht mehr unterrichten. Trotzdem versuchen Sie ... Studenten den Zugang zu solch schwieriger Materie zu erleichtern. Sie sind Lehrer und versuchen zu helfen, dafür wird man immer wenig Anerkennung erhalten." — Wie wahr, also mache ich weiter, aber nicht für die breite Downloader-Masse mit Gratismentalität, sondern für jene, die Hilfe wirklich brauchen und für diese auch dankbar sind.